By Dr. R. Becker, Dr. H. Plaut, Dr. I. Runge (auth.)

Show description

Read Online or Download Anwendungen der mathematischen Statistik auf Probleme der Massenfabrikation PDF

Best german_5 books

Antennen und Strahlungsfelder: Elektromagnetische Wellen auf Leitungen, im Freiraum und ihre Abstrahlung

Dieses Buch gibt eine systematische Einf? hrung in die Begriffswelt elektromagnetischer Strahlungsfelder. Die Antennentechnik wird von den feldtheoretischen Grundlagen bis zu praktischen Designvorschl? gen verst? ndlich dargestellt. Neben den grundlegenden mathematischen Methoden wird gro? er Wert auf die physikalische Interpretation und Visualisierung der erhaltenen Ergebnisse mittels Computersimulationen gelegt.

Das Sintflutprinzip: Ein Mathematik-Roman

Mit dem Sintflutprinzip erschafft der Kultbuch-Autor Gunter Dueck ein neues style: Das ernste Thema der mathematischen Optimierung von Wirtschaftsprozessen wird als kunterbunter Cocktail von Dichtung und Optimierungswahrheit, von administration und Industriepraxis eingeschenkt. Das Buch kommt praktisch ohne Formeln aus, weil in einer romanhaften Rahmenhandlung kleine Wesen unaufhörlich vor einer Sintflut fliehen und damit gezwungen werden, dem Leser vorzuführen, wie guy in der Höhe "besser" wird.

Moderne Physik: Sieben Vorträge über Materie und Strahlung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Anwendungen der mathematischen Statistik auf Probleme der Massenfabrikation

Sample text

Eobaohteten Verteilungskurven zuriick. Es muB zunachst darauf bingewiesen werden, daB die zur Ableitung der normalen Haufigkeitskurve benutzten Voraussetzungen bei einer statistisohen Priifung von Eigensohaften, wie z. B. higkeit eines BIeches oder anderer, natiirIich nur in sahr bedingtem Sinne zutreffen. EigentIioh nur insoweit, aIs die Ursachen, die einen AusfaIl des Ergebnisses bewirken, bier wie dort mannigfaoh und uns im einzelnen unbekannt sind. Von lauter gleioh groBen entweder positiven oder negativen Wirkungen kann natiirIich keine Rede sein.

Zu bereohnen nach dem Sohema S. 10) Wld das Mittel aus diesen 8 GroBen 2 8. = 819 +822 + ... +882 8 • 2. Die Streuung8. der Serienmittel um ihr gemeinsames Mittel M. Es ist und die Streuung 8 2 = (M - Ml)2 + (M - M g l2 + ••. 10). 3. Die Differenz 2 D k-l 2 =8. ~8. ·k(n-l) , wobei n die Zahl der Lampen ciner Serie (bier 10), Wld k die Zahl der Serien (bier 8) bedeutet. Es mogen sich z. B. die Zahlen der Tabelle 8 ergeben haben : Tabelle 8. 0,53, also fur Versuch A 13000, fiir Versuch B 7200. In beiden Fallen ist D groBer, es sind also wirkliche Unterschiede vorhanden.

24) Die GroBe ~ ist namlich fiir Punkte in den Quadranten 8 a 80 rechts oben und links unten von M positiv, in den beiden anderen negativ, und zwar nimmt sie die groBten positiven bzw. negativen Werte bei gleicher Entferuung von M jeweils auf den beiden Diagonalen an. Wenn daher die Punkte ganz unregelmaBig verteiIt liegen, so heben sich die a· b im Mittel gegenseitig auf und wir haben 1'=0. Wenn aber eine volIkommene KOlTelation vorhanden ist, d. h. wenn aIle Punkte z. B.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 42 votes