By Jürgen Mansel, Georg Neubauer

Lawsuits of a convention held at Universiteat Bielefeld in February 1997.

Show description

Read Online or Download Armut und soziale Ungleichheit bei Kindern PDF

Similar german_10 books

Wenn Führungskräfte irren: Die 20 gefährlichsten Manager-Fehler

Veränderte Arbeitsorganisation undselbstbewusste Mitarbeiter lassen Führung immer anspruchsvoller werden. Andererseits gefährden einschneidende Manager-Fehler den Unternehmenserfolg und die Karriere stärker denn je. Woraus müssen Führungskräfte heute besonders achten? Pointiert beschreibt Nabbie Mansaray die zwanzig gefährlichsten Fallstricke für supervisor, zum Beispiel: - Das Ich-kenne-den-Markt-Syndrom - Das süße reward der Nachahmungsmentalität - Die ziellose Zielfindung - Die dicke Rechnung der Kostenrechner Ein schonungslos offenes Buch über typische Manager-Fehler und ihre Vermeidung, anschaulich und originell geschrieben.

Anleihenbewertung auf unvollkommenen Kapitalmärkten

Dr. Norbert Klink promovierte am Lehrstuhl von Professor Dr. Heinz-Günter Geis der Freien Universität Berlin.

Additional info for Armut und soziale Ungleichheit bei Kindern

Sample text

Diese Befunde unterstützen die eingangs formulierte Erwartung, daß eine vergleichende Betrachtung der Kinderarrnut in Ost- und Westdeutschland aufgrund der Entwicklungsunterschiede sinnvoll ist und zwn Verständnis der Armutsrisiken von Kindern wertvolle neue Erkenntnisse liefern kann. Sie rückt allerdings die geschilderten Meßprobleme von Armut im Kindesalter erneut in den Mittelpunkt. B. zu fragen, ob Ost-West-Unterschiede bezüglich der Nichtinanspruchnahme von Sozialhilfe durch Familien, der Einkommensverteilung innerhalb des Haushaltes oder der persönlichen Netzwerke von Kindern festzustellen sind.

6. Gesundheit und Wohlbefinden Die Gesundheit ist eines der wertvollsten Güter, welches der Mensch besitzt. Dementsprechend hoch ist die Bedeutung, die ihr beigemessen wird. Mit 99 % wird die Gesundheit zusammen mit dem Bereich Familie von allen Befragten an erster Stelle der sehr wichtigen oder zumindest wichtigen Lebensbereiche noch vor Einkommen, Arbeit und Umweltschutz genannt. In der Defmition der Weltgesundheitsorganisation WHO (1946) ist Gesundheit nicht nur gekennzeichnet durch das Freiseins von Krankheiten und Gebrechen sondern ebenso durch den Zustand völligen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens.

Die verstehende Interpetation der kindlichen Differenzkonstruktion - so unsere Absicht - sollte uns zu sozial geprägten latenten Differenzmustern fuhren. Dazu mußte in einem ersten Schritt die Konstruktion der Kinder aufgelöst werden. Diese Dekonstruktion forderte, die wahrgenommene und geäußerte Differenz aus dem Herkunftskontext des Interviews zu lösen und die sprachliche Semantik zu entziffern. In einem zweiten Schritt mußten die Bearbeiter die Konstruktion der Kinder verstehend erschließen.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 5 votes