By Reinhard Meyers

Über Frieden wird nachgedacht, seit es Zivilisationen und organisierte Gemein­ wesen gibt, doch gerade in jüngster Zeit hat der Diskurs über den Frieden und seine Bedingungen eine neue Dringlichkeit erhalten - die Kriegsereignisse im ehemaligen Jugoslawien und im Kaukasus, aber auch die erschreckenden Zeichen ökologischen Unfriedens, ob am Amazonas oder in Schön berg, seien nur als Beispiele genannt. Insofern braucht ein Kurs über Begriff und Probleme des Friedens aus politikwissenschaftlicher Sicht nicht nur keine besondere Rechtfertigung, sondern darf mit Fug und Recht als notwendig betrachtet werden, gerade auch als Bestandteil der Reihe "Grundwissen Politik". Reinhard Meyers hat sich seinem Gegenstand in einer Weise genähert, die sowohl der Vielschichtigkeit und Breite des diskutierten Stoffes Rechnung trägt als auch dem Bedürfnis der Leserinnen und Leser -zumal Studierenden -nach Klarheit und Übersichtlichkeit der Darstellung. In seiner Originalfassung hat sich der dieser Buchveröffentlichung zugrundeliegende Kurs der FernUniversität einen festen Platz im Curriculum der Politikwissenschaft erobert. Bei der Produktion des Fernstudienkurses als auch der vorliegenden Buchfassung haben der Verfasser und auf Seiten der FernUniversität Ingeborg Voss vom Lehrgebiet Politikwissenschaft sowie Wolfgang Reichardt vom Lehrgebiet Internationale PolitikIV ergleichende Politikwissenschaft konstruktiv und, wie wir meinen, erfolgreich zusammengearbeitet. Dafür sei den Beteiligten an dieser Stelle gedankt. Dem vorliegenden Band sei eine kritische, aber wohlwollende Resonanz und den Leserinnen und Lesern eine ertragreiche Lektüre gewünscht.

Show description

Read Online or Download Begriff und Probleme des Friedens PDF

Best german_10 books

Wenn Führungskräfte irren: Die 20 gefährlichsten Manager-Fehler

Veränderte Arbeitsorganisation undselbstbewusste Mitarbeiter lassen Führung immer anspruchsvoller werden. Andererseits gefährden einschneidende Manager-Fehler den Unternehmenserfolg und die Karriere stärker denn je. Woraus müssen Führungskräfte heute besonders achten? Pointiert beschreibt Nabbie Mansaray die zwanzig gefährlichsten Fallstricke für supervisor, zum Beispiel: - Das Ich-kenne-den-Markt-Syndrom - Das süße reward der Nachahmungsmentalität - Die ziellose Zielfindung - Die dicke Rechnung der Kostenrechner Ein schonungslos offenes Buch über typische Manager-Fehler und ihre Vermeidung, anschaulich und originell geschrieben.

Anleihenbewertung auf unvollkommenen Kapitalmärkten

Dr. Norbert Klink promovierte am Lehrstuhl von Professor Dr. Heinz-Günter Geis der Freien Universität Berlin.

Extra info for Begriff und Probleme des Friedens

Sample text

Also öffentliche Güter, die vom Staat oder gesellschaftlichen Großorganisationen zur Verfügung gestellt werden. Per definitionem zeichnen sich öffentliche Güter dadurch aus, daß alle Mitglieder eines Gemeinwesens - unabhängig vom Ausmaß ihrer Leistungen für dieses Gemeinwesen - an ihnen teilhaben können; öffentliche Güter sind also weder teilbar noch dem einzelnen individuell zurechenbar. Damit aber entziehen sie sich zumindest jener Form der Analyse, die sich an der Theorie der Nullsummenspiele orientiert, denn ist die individuelle Zurechnung von Gewinnen und Verlusten nicht möglich, verliert das Nullsummenspiel seinen Sinn.

Der Erlaß der Bundesregierung vom 12. Mai 1972 über die Bildung eines interministeriellen Krisenstabes beim Bundeskanzleramt definiert Krisen als Ereignisse, die die äußere Sicherheit der Bundesrepublik ernsthaft geflihrden, die den Bestand oder die freiheitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes bedrohen (innere Unruhen und Krisen) oder die das Gebiet mehr als eines Landes der Bundesrepublik gefährden und bundesweite Auswirkungen haben (Katastrophen). Für unseren Kontext vor allem bedeutsam ist die Erkenntnis, daß Krisen Krisen und Krieg Kriege zeugen können, daß sie eine Station oder ein Prozeß sind, innerhalb derer Frieden in Krieg umschlägt (Lebow 1981).

Negativ und positiv definierte Sicherheit Ähnlich wie der Begriff des negativen Friedens - Abwesenheit organisierter militärischer Gewaltanwendung zwischen sozialen Großgruppen (vergl. Kap. 9) ist auch der Begriff "Sicherheit" primär definiert durch die Abwesenheit von Stör- und Bedrohungsfaktoren - seien sie nun objektiv vorhanden oder nur in der individuellen oder kollektiven Einbildung gegenwärtig. Ein positives Verständnis von Sicherheit müßte diese hingegen begreifen als einen Zustand oder ein Verhältnis stabiler partnerschaftlicher Beziehungen zwischen den Mitgliedern einer Gesellschaft oder zwischen staatlich organisierten Gesellschaften - als ein Verhältnis, in dem der gewaltfreie Konfliktaustrag ebenso wie die Kooperation zu allseits anerkannten Verhaltensnormen werden.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 5 votes