By Dr. Adolf Moxter (auth.)

Show description

Read or Download Bilanzlehre PDF

Similar german_10 books

Wenn Führungskräfte irren: Die 20 gefährlichsten Manager-Fehler

Veränderte Arbeitsorganisation undselbstbewusste Mitarbeiter lassen Führung immer anspruchsvoller werden. Andererseits gefährden einschneidende Manager-Fehler den Unternehmenserfolg und die Karriere stärker denn je. Woraus müssen Führungskräfte heute besonders achten? Pointiert beschreibt Nabbie Mansaray die zwanzig gefährlichsten Fallstricke für supervisor, zum Beispiel: - Das Ich-kenne-den-Markt-Syndrom - Das süße reward der Nachahmungsmentalität - Die ziellose Zielfindung - Die dicke Rechnung der Kostenrechner Ein schonungslos offenes Buch über typische Manager-Fehler und ihre Vermeidung, anschaulich und originell geschrieben.

Anleihenbewertung auf unvollkommenen Kapitalmärkten

Dr. Norbert Klink promovierte am Lehrstuhl von Professor Dr. Heinz-Günter Geis der Freien Universität Berlin.

Additional info for Bilanzlehre

Example text

2. Man wird folgende Lehren aus dem vorliegenden Fall ziehen konnen: Das "Einzelbewertungsprinzip" schlieBt nicht generell aus, daB Objekte zusammengefaBt, also wie Gesamtheiten bewertet werden. Doch ist diese Objektzusammenfassung an gewisse Voraussetzungen gebunden: a) Die Bewertung der Objektgesamtheit muB mit Riicksicht auf eine befriedigende Selbstinformation fiber die Schuldendeckungsmoglichkeiten geboten sein; b) die Dokumentationsaufgabe der Rechnungslegung muB gesichert sein durch gesonderte Auffiihrung aller Einzelobjekte aus der Objektgesamtheit in Handelsbiichern und Inventar (der Kombinationseffekt erscheint dort als selbstandiger Posten); c) es darf sich nicht um eine Bewertung der Objektgesamtheit "Unternehmung" handeln: Eine so umfassende Objektgesamtheit liiBt sich mit dem Wortlaut von § 39 I HGB nicht vereinbaren; dort sind ausdriicklich "einzelne" Vermogensgegenstiinde erwiihnt und iiberdies beispielhaft aufgefiihrt ("seine Grundstiicke, seine Forderungen und Schulden, den Betrag seines baren Geldes und seine sonstigen Vermogensgegenstiinde").

1m FaIle der Einzelbewertung wird, in Form von zwei Ausnahmeregelungen, etwas Niiheres uber die gewollte Einzelbewertung gesagt. Um welche Ausnahmeregelungen handelt es sich? Das Gesetz liiBt ausdrucklich zu die Gruppen- und die Festbewertung. Bei der Gruppenbewertung wird eine "Gruppe" von verschiedenen Objekten mit Durchschnittswerten angesetzt (statt den jeweiligen Einzelwerten); Voraussetzung ist annahernde Gleichwertigkeit bzw. Gleichartigkeit bei bekannten Durchschnittswerten. Bei der Festbewertung werden einfach die Vorjahresansiitze in die neue Bilanz iibernommen; Mengen- und Wertfeststellungen fUr die betreffende Position unterbleiben.

Die Generalnorm, wonach die "GoB" zu beachten sind, findet sich in § 38 I HGB, also an der Spitze aller Rechnungslegungsvorschriften des HGB. Es heiBt dort, daB der Kaufmann "nach den GoB" seine Handelsgeschafte und die Lage seines Vermogens darzustellen habe. Was ist der Sinn einer solchen Generalnorm an der Spitze der Rechnungslegungsnormen? Das Gesetz kann nicht detailliert regeln, wie Handelsbticher zu fiihren sowie Inventare und Bilanzen aufzustellen sind. Denn die Materie ist zu vielgestal- Handelsrechtliche Rechnungslegung 33 tig, noch stark in der Entwicklung begriffen und nicht in allen Bereichen befriedigend erforscht.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 13 votes